Abzocke durch Gemeinde: Elzer Bürgerinitiative wehrt sich

Erschienen am 18.09.2020

in NNP

Auf der einen Seite werden 2,5 Mio € in die Ortskernsanierung gepumpt und auf der anderen Seite werden ca. 2,3 Mio € den Anliegern aktiv aus der Tasche gezogen. Auf der einen Seite will man den Ortskern „beleben“ und auf der anderen Seite werden Anlieger „abgezockt“ für die Instandhaltung von  Gemeindeeigentum.

Straßenausbaubeiträge können in Elz abgeschafft werden, der politische Wille fehlt. Die Bürgerinitiative bleibt dran. Es ist einfach unfair, immer höhere Kosten f+r den Straßenausbau auf die Bürger abzuwälzen, wenn auf der anderen Seite die Taschen gefüllt sind und „Prestige“-Projekte gebaut werden können.

„Manche Leute wollen, dass es passiert, manche wünschen, es würde passieren, andere sorgen dafür, dass es passiert.“ – Michael Jordan

 

Nicht vergessen

Danke

Gemeinsam geht mehr …